Ausflugsziele, SalzburgerLand, Paradies.

Großglockner Hochalpenstraße

Bild: Großglockner.at,
Quelle: Archiv Grohag
Als wesentlicher Bestandteil des Nationalparks Hohe Tauern ist der mächtige Gipfel ein beliebtes Ausflugsziel. Seit 1935 wurden circa 50 Millionen Besucher gezählt, die den Weg über die Großglockner Hochalpenstraße – die berühmteste Alpenstraße – gewählt haben.

Die Großglockner Hochalpenstraße erschließt als Nationalparkstraße von Fusch bis Heiligenblut und bis zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe einzigartige Landschaften der Hohen Tauern mit einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt.

Eine der berühmtesten Alpenstraßen Europas endet vor dem Glanzstück des Nationalparks Hohe Tauern: dem höchsten Berg und dem größten Gletscher Österreichs, dem Großglockner (3.798 m) und der Pasterze.

Auf dem Weg dorthin erleben Sie eine 4000 km lange Reise zur Arktis. Sie durchqueren auf dem Anstieg von 1500 m bis zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe alle Vegetationszonen von den Getreidefeldern bis zum ewigen Eis.

Bild: Peter  (5/2007)
Entlang der Glocknerstraße bilden zahlreiche Schaupulte, sechs Lehrwege und zwei Informationszentren eine hochmodern konzipierte Sehschule der Natur. So erfahren Sie, wonach Sie Ausschau halten sollten, wenn Sie das Erlebnis der hochalpinen Natur voll auskosten wollen.

Besonders sehenswert:

Bild: Peter  (5/2007)
Edelweißspitze 2.571 m

Edelweißspitze 2.571 m
Höchster Punkt der Großglockner Hochalpenstraße mit einem herrlichen Panoramablick auf mehr als 30 Dreitausender (für die ca. 2 km lange Edelweißstraße besteht ein Fahrverbot für Busse).

Hochtor 2.503 m
Hier am höchsten Punkt der Durchzugsstraße verläuft auch die Landesgrenze zwischen Salzburg und Kärnten. Jeweils bei den Portalen des 311 m langen Tunnels beginnt bzw. endet ein Wanderweg über den Alpenhauptkamm, der sogenannte "Kelten-, Säumer- und Römerweg." Zahlreiche Schautafeln illustrieren die wechselhafte Geschichte des 4.000 Jahre alten Handelsweges (Gehzeit ca. 25 Minuten). Neben dem Hochtor-Nordportal verbleibt üblicherweise bis Ende August, insbesondere zur Freude der Kinder, eine Naturschnee-Rutschbahn. Vom Hochtor aus können Sie auch auf einem gut angelegtem Weg in das Raurisertal wandern – vorbei an der Litzelhofalm erreichen Sie nach ca. 3 Stunden das Tauernhaus.

Besucherzentrum auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe 2.369 m
Hier angekommen, stehen Sie direkt vor Österreichs höchstem Berg, dem Großglockner (3.798 m), mit Blick auf den längsten Gletscher der Ostalpen, die Pasterze. Dutzende Murmeltiere tummeln sich unmittelbar neben den Besuchern und mit etwas Glück sehen Sie auch die mächtigen Steinböcke.

Mehr Informationen finden Sie auf de.wikipedia.org oder www.grossglockner.at


Familienfreundliche Ferienwohnungen/Appartements - Privatzimmer mit Frühstück
• Margit & Hermann Schwaiger
• 5661 Rauris - Salzburger Land
• Tel. +43 (6544) 6434
WALDHOF ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich,
die über einen Link erreicht werden.